ADAC Formel 4

Schumacher Vierter und bester Rookie

SID
Samstag, 12.09.2015 | 19:42 Uhr
Mick Schumacher (m.) schaffte als bester Rookie erneut den Sprung aufs Podium
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mick Schumacher (16) hat zum Auftakt des Rennwochenendes der ADAC Formel 4 in Oschersleben als Vierter überzeugt und als bester Rookie erneut den Sprung aufs Podium geschafft. Schumacher war von Rang acht nach dem Qualifying mit sehenswerten Überholmanövern nach vorne gestürmt.

"Ich mag die Strecke, sie ist technisch und scheint mir zu liegen", sagte Schumacher bei Sport1: "Es macht Spaß, wir hatten den Speed und sehr gute Zweikämpfe mit Tim Zimmermann. Ich bin einfach glücklich. Jetzt gilt: Volle Konzentration auf die nächsten zwei Rennen und weiter Vollgas."

Der Schwede Joel Eriksson gewann das 19. Saisonrennen und verkürzte damit in der Gesamtwertung den Rückstand auf Spitzenreiter Marvin Dienst (Lampertheim), der diesmal Zweiter wurde. Dienst hat 280 Punkte auf dem Konto, Eriksson 253.

Schumacher, der in Oschersleben beim Saisonauftakt Ende April seinen ersten und bisher einzigen Sieg in der ADAC Formel 4 gefeiert hatte, wird durch Rang vier als Siebter beim dritten Rennen am Sonntagnachmittag (16.45 Uhr) an den Start gehen.

Im zweiten Rennen am Sonntagmorgen (9.45 Uhr) steht Schumacher nach einem überzeugenden Qualifying am Samstag, das wegen Nebels zunächst verschoben worden war, sogar auf Startplatz sechs.

Alle Motorsportnews im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung