Motorsport

Asch/Ludwig mit erstem Saisonsieg

SID
Obwohl Bernd Schneider von der Eins startete, rutschte er im Laufe des Rennens auf den 10. Platz ab
© getty

Sebastian Asch und Luca Ludwig sind weiter das Maß aller Dinge im ADAC GT Masters. Das Duo feierte beim 6. Saisonlauf im belgischen Spa seinen ersten Saisonsieg und baute damit den Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung weiter aus.

Im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 vom Team Zakspeed siegten die bereits am Samstag zweitplatzierten Rennfahrer-Söhne im Regen-Rennen auf der Ardennen-Achterbahn vor Andreas Wirth/Daniel Keilwitz (Heidelberg/Villingen) in der Corvette Z06.R GT3 vom Team Callaway Competition und Florian Stoll/Marc Basseng (Rickenbach/Löbau) im Audi R8 LMS ultra vom Team kfzteile24 MS Racing.

Pech hatte DTM-Rekordchampion Bernd Schneider, der nach der Pole Position im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von HP Racing und langer Führung mit seinem Partner Hari Proczyk (Österreich) nach einer Stop-and-Go-Strafe nur auf Rang zehn landete.

Asch/Ludwig deutlich vorne

Das Rennen am Samstag hatten die BMW-Piloten Jens Klingmann (Leimen) und Dominik Baumann aus Österreich im BMW Z4 GT3 vom BMW Sports Trophy Team Schubert für sich entschieden.

In der Gesamtwertung liegen Asch und Ludwig mit jeweils 109 Punkten deutlich vor Porsche-Pilot Klaus Bachler (Österreich), der nach den Plätzen vier und acht mit seinem neuen Partner Martin Ragginger (Österreich) im 911 GT3 R des Teams Schütz Motorsport 81 Zähler auf dem Konto hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung