Sonntag, 23.02.2014

Tribünen nach Tornado Warnung geräumt

Daytona 500 unterbrochen

Das legendäre 500-Meilen-Rennen von Daytona ist wegen einer Tornado-Warnung unterbrochen worden. Als Regen einsetzte, wurden die Autos nach 38 Runden von der Strecke geholt.

Das Rennen in Daytona ist derzeit unterbrochen
© getty
Das Rennen in Daytona ist derzeit unterbrochen

Die Veranstalter forderten die mehr als 150.000 Zuschauer auf, die Tribünen zu verlassen und Schutz zu suchen.

Kyle Busch führte in Daytona Beach vor Kasey Kahne und Denny Hamlin. Mindestens die Hälfte der 200 angesetzten Runden müssen absolviert werden, damit das NASCAR-Rennen gewertet werden kann. "Die heftige Witterung wird mindestens eine bis eineinhalb Stunden anhalten", sagte Brian Neudorff gegenüber USA Today. Der Metereologe war aber davon überzeugt, dass es zu keiner Absage kommt.

Vor zwei Jahren war das Daytona 500 erstmals in seiner Geschichte wegen Regens um einen Tag verschoben und am Montag beendet worden.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.