Freitag, 17.01.2014

Rallye Monte Carlo

Kubica raus - Ogier übernimmt Führung

Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Kubica (29) ist nach einem Unfall bei der Rallye Monte Carlo ausgeschieden. Der Pole war mit seinem Ford bei der neunten Wertungsprüfung über 49,03 km von Vitrolles nach Faye von der Straße abgekommen.

Sebastien Ogier übernahm bei der Rallye Monte Carlo die Führung
© getty
Sebastien Ogier übernahm bei der Rallye Monte Carlo die Führung

Kubica und sein Co-Pilot Maciej Szczepaniak überstanden den Unfall unverletzt.

Derweil übernahm Weltmeister Sébastien Ogier (VW) die Führung. Der 30 Jahre alte Franzose nutzte einen Fahrfehler des bisherigen Spitzenreiters Bryan Bouffier (Ford).

Alles zur Rallye-WM

Das könnte Sie auch interessieren
Die Rallye Dakar führt seit zehn Jahren durch Südamerika

Rallye Dakar 2018 gastiert in drei Ländern

Jonas Folger hat bei den Testfahrten gute Arbeit geleistet

Folger greift in der MotoGP an: "Eine Traumkonstellation"

Sandro Cortese machte im Test Fortschritte

Letzter Moto2-Test: Fortschritte bei Cortese und Schrötter


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.