Bei Rallye-WM in Madrid

Ogier patzt, VW trotzdem auf Kurs

SID
Samstag, 26.10.2013 | 18:58 Uhr
Jari-Matti Latvala kam in seinem Polo R als erstes ins Ziel
© getty
Advertisement
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Trotz eines Rückschlags für Weltmeister Sébastien Ogier liegt Volkswagen im Kampf um den vorzeitigen Gewinn des Marken-Titels in der Rallye-WM weiter auf Kurs.

Der Franzose verlor beim vorletzten Rennen in Spanien durch einen Reifenschaden auf der sechsten Wertungsprüfung viel Zeit, kam in seinem Polo R mit 53,8 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen Jari-Matti Latvala (Finnland) ins Ziel und verlor die Führung bei der Rallye Spanien.

Nach der zweiten Etappe und insgesamt zwölf WP's belegte Ogier den vierten Platz und lag 46,5 Sekunden hinter dem führenden Latvala. Dazwischen lagen noch der Spanier Dani Sordo im Citroen DS3 (1,6 Sekunden zurück) und der Belgier Thierry Neuville im Ford Fiesta (29,3).

Siebter Platz würde Ogier reichen

Sollten Ogier oder Latvala beim vorletzten Saisonlauf mindestens Siebter werden, stünde VW schon vor dem Saisonfinale in Wales (14. bis 17. November) als Titelträger in der Markenwertung fest. Volkswagen führt die Wertung mit 339 Punkten deutlich vor Verfolger Citroen (259) an.

Die Rallye auf der iberischen Halbinsel führt über insgesamt 15 Wertungsprüfungen, neun davon über Asphaltstraßen und sechs über Schotterwege.

Die Rallye-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung