Motorsport

Mexiko-Rallye: Ogier holt zweiten Sieg für VW

SID
Sebastian Ogier (l.) freut sich nach seinem zweiten Sieg über einen gelungenen Saisonstart
© getty

Der Franzose Sébastien Ogier hat bei der Mexiko-Rallye in seinem VW Polo R den zweiten Saisonsieg gefeiert und den Vorsprung in der WM-Gesamtwertung ausgebaut.

Ogier, der vor vier Wochen in Schweden für den ersten WM-Erfolg der Wolfsburger gesorgt hatte, setzte sich nach 23 Wertungsprüfungen mit einem Vorsprung von 3:28,9 Minuten auf den finnischen Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen (Citroën DS3) und 4:23,8 Minuten vor dem Belgier Thierry Neuville (Ford Fiesta RS) durch.

Auf dem Weg zu seinem ungefährdeten Erfolg musste Ogier auf der 18. Wertungsprüfung allerdings eine Schrecksekunde überstehen, als ihn ein geschlossenes Gatter zu einer Vollbremsung zwang. Erst nachdem sein Co-Pilot Julien Ingrassia sich als "Türöffner" betätigt hatte, konnte der 29-Jährige die Fahrt auf der Schotterpiste fortsetzen. Ogier bekam für die Zwangspause 40 Sekunden gutgeschrieben.

"Perfekter Saisonstart"

"Ich denke, wir hatten einen perfekten Saisonstart. Wir haben nach drei Rallyes schon einen schönen Vorsprung in der Weltmeisterschaft", sagte Ogier.

Der WM-Dritte von 2011 führt das Gesamtklassement nach drei von 13 Läufen mit 74 Punkten deutlich vor Titelverteidiger Sébastien Loeb (43) an. Der Rekordweltmeister war in Mexiko allerdings nicht dabei. Der neunmalige Champion will in diesem Jahr nur an drei bis fünf Läufen teilnehmen und ab 2014 in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wechseln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung