Rallye Monte Carlo

Sebastien Loeb nicht zu stoppen

SID
Donnerstag, 17.01.2013 | 21:51 Uhr
Sebastien Loeb ist auf dem besten Weg seinen Titel zu verteidigen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb hat am zweiten Tag der Rallye Monte Carlo seine Führung ausgebaut. Auf Schnee und Eis vergrößerte er seinen Vorsprung auf Sébastien Ogier.

Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb hat am zweiten Tag der Rallye Monte Carlo seine Führung ausgebaut.

Auf Schnee und Eis vergrößerte der französische Titelverteidiger und Vorjahressieger im Citroën seinen Vorsprung vor Landsmann Sébastien Ogier auf 1:35,0 Minuten. Ogier lässt WM-Debütant Volkswagen aber weiter vom Sieg träumen. Auf Rang drei verbesserte sich der Spanier Dani Sordo (Citroën/+2:38,0).

"Das war heute ein guter Tag. Wir hatten auf der letzten Prüfung viel Schnee, das hat richtig Spaß gemacht", sagte Loeb, für den mit der Rallye Monte Carlo seine Abschiedstournee beginnt. Auch Verfolger Ogier war zufrieden: "Wir hatten mit dem Polo keine Probleme. Das ist unsere erste Rallye, ich möchte nun den zweiten Platz halten."

Die Traditionsveranstaltung, bei der Loeb seinen ersten von vier geplanten Auftritten in diesem Jahr hat, endet am Samstag nach vier Etappen und 18 Wertungsprüfungen. Loeb hat die Rallye bereits sechsmal gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung