Rallye Dakar

Peterhansel weiter auf Siegkurs

SID
Dienstag, 15.01.2013 | 23:19 Uhr
Stephane Peterhansel ist bei der Rallye Dakar weiterhin auf Siegkurs
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Rekordsieger Stéphane Peterhansel hält bei der Rallye Dakar weiter Kurs auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Rekordsieger Stéphane Peterhansel hält bei der Rallye Dakar weiter Kurs auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Der Franzose vom deutschen Team X-raid musste sich auf der zehnten Etappe nach 353 Wertungskilometern von Cordoba nach La Rioja mit einem Rückstand von 2:19 Minuten auf seinen argentinischen Teamkollegen Orlando Terranova (BMW/3:57:58) zwar mit dem dritten Platz bescheiden, baute seine Führung in der Gesamtwertung aber aus.

"Ich glaube, ich war eine Spur zu defensiv", sagte Peterhansel. Dank des zweitplatzierten Spaniers Nani Roma (Mini/2:07 Minuten zurück) feierte X-raid sogar einen Dreifacherfolg.

Ärgster Konkurrent von Mini-Pilot Peterhansel um den Gesamtsieg ist weiter Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Karlshof) mit Giniel de Villiers (Südafrika). Das Duo belegte in seinem Toyota Hilux 5:26 Minuten hinter Terranova in der Tageswertung den vierten Platz und liegt im Gesamtklassement bereits 52:38 Minuten hinter Peterhansel zurück. Nasser Al-Attiyah, der Sieger von 2011, war am Montag in seinem Qatar-Buggy nach Motorproblemen weit zurückgefallen und trat am Dienstag nicht mehr an.

Despres übernimmt Führung

Bei den Motorrädern eroberte Titelverteidiger Cyril Despres (Frankreich) den ersten Platz des Gesamtklassements. In der Tageswertung belegte der KTM-Pilot mit einem Rückstand von 1:15 Minuten auf Joan Barreda Bort den zweiten Platz. Der Spanier siegte auf seiner Husqvarna in 4:43:14 Stunden. Der bisherige Spitzenreiter Ruben Faria (KTM/Portugal) fuhr auf den achten Platz liegt in der Gesamtwertung nun 1:37 Minuten hinter Despres auf dem zweiten Platz.

Am Mittwoch müssen die Fahrer auf dem elften Teilstück 481 km von La Rioja nach Fiambalá bewältigen, davon 219 als Wertungsprüfung. Die Rallye endet am 19. Januar in Santiago/Chile.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung