Motorsport

Posthume Ehre für Indy-500-Sieger Dan Wheldon

SID
Dan Wheldon starb bei einem Massencrash am 16. Oktober 2011
© spox

Der im vergangenen Jahr tödlich verunglückte IndyCar-Fahrer Dan Wheldon ist mit der BorgWarner-Trophäe für seinen Sieg beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis geehrt worden. Der Brite war am 16. Oktober des vergangenen Jahres beim IndyCar-Saisonfinale in Las Vegas bei einer Massenkarambolage ums Leben gekommen. Er wurde 33 Jahre alt.

Witwe Susie Wheldon nahm die Trophäe bei einer Zeremonie in Detroit entgegen. Es war ihr erster öffentlicher Auftritt seit der Trauerfeier für ihren Mann.

Dan habe große Leidenschaft für das Indy 500 empfunden und seine Freude über den zweiten Triumph sei für jeden zu sehen gewesen, der ihn über die Ziellinie habe fahren sehen, erklärte sie. Wheldon hatte das Indy 500 bereits im Jahr 2005 gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung