Motorsport

Sebastien Loeb setzt Ausrufezeichen

SID
Rekordweltmeister Sebastien Loeb zeigte sich am ersten Tag in guter Verfassung
© Getty

Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat am ersten Tag der vorletzten Rallye des Jahres ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Weltmeister im Citroen führt das Klassement deutlich an.

Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat am ersten Tag der vorletzten Rallye des Jahres ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Weltmeister der letzten sieben Jahre führt im Citroen nach 6 von 18 Wertungsprüfungen der Spanien-Rallye bei schwierigen Bedingungen das Klassement deutlich an.

Hinter dem Finnen Jari-Matti Latvala im Ford (+30,6 Sekunden) ist dessen im WM-Klassement punktgleich mit Loeb führender Landsmann und Markenkollege Mikko Hirvonen mit 54,2 Sekunden Rückstand Dritter. Loebs Citroen-Kollege Sébastian Ogier belegt nach einem Reifenschaden mit knapp einer weiteren Minute Rückstand Rang vier.

Vor der Spanien-Rallye führen Loeb und Hirvonen das Klassement mit jeweils 196 Punkten vor Ogier (193) an. Das Saisonfinale steigt vom 10. bis 13. November in Wales.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung