Loeb übernimmt Führung bei Griechenland-Rallye

SID
Samstag, 18.06.2011 | 22:32 Uhr
Große Begeisterúng für Sebastien Loeb in Griechenland
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Der Franzose Sébastien Loeb hat am späten Samstag die Führung bei der Griechenland-Rallye übernommen.

Der WM-Spitzenreiter verdrängte in der letzten Wertungsprüfung des Tages seinen Citröen-Markenkollegen und Landsmann Sébastien Ogier auf den zweiten Rang.

"Ich habe in dieser Prüfung hart gepusht", sagte Loeb zu seiner Aufholjagd. Allerdings ist der Vorsprung mit 2,2 Sekunden denkbar knapp.

Solberg nur noch Dritter

Nur doch Dritter ist der Norweger Petter Solberg, der als Führender in den Tag gegangen war.

Solberg hatte am Freitag einen Traumstart hingelegt und sich beim siebten von 13 WM-Läufen ein Polster von 51,6 Sekunden auf Loeb erarbeitet.

Der Weltmeister von 2003 hatte bereits 2004 die Griechenland-Rallye gewonnen.

Mehrsport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung