Sebastien Ogier gewinnt in Jordanien

SID
Samstag, 16.04.2011 | 17:27 Uhr
Sebastien Ogier hat bei der Jordanien-Rallye den zweiten Saisonsieg in Folge gefeiert
© Getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Sebastien Ogier hat bei der Jordanien-Rallye den zweiten Saisonsieg in Folge gefeiert. Der Citroen-Pilot lag beim vierten WM-Lauf vor dem Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Fiesta.

Der Franzose Sebastien Ogier hat bei der Jordanien-Rallye seinen zweiten Saisonsieg in Folge gefeiert. Der Citroen-Pilot lag beim verkürzten vierten WM-Lauf am Ende zwei Zehntelsekunden vor dem Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Fiesta.

Seinen ersten Saisonerfolg hatte Ogier vor einem Monat in Portugal gefeiert, es ist der vierte Triumph seiner Karriere.

Sebastien Loeb auf Platz drei

Rang drei in Jordanien belegte Rekordweltmeister und Titelverteidiger Sebastien Loeb (Citroen) mit 27,7 Rückstand auf seinen Landsmann Ogier. Loeb bleibt in der Gesamtwertung mit 74 Punkten Erster vor Mikko Hirvonen (Finnland/72) und Ogier (69).

Wegen verspätet eintreffender Ausrüstung war die Auftaktetappe der Jordanien-Rallye am Donnerstag abgesagt worden. Weil dringend benötigtes Servicematerial erst am Mittwochabend am Toten Meer eingetroffen war, blieb den Verantwortlichen keine andere Wahl.

Der fünfte WM-Lauf (5. bis 8. Mai) findet auf Sardinien statt.

Motorsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung