Unterstützung für Behinderte

"Striezel" Stuck gründet Stiftung

SID
Dienstag, 15.02.2011 | 10:56 Uhr
Hans-Joachim Struck, DTM-Meister von 1990, will Behinderte unterstützen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Hans-Joachim Stuck hilft Menschen in Not: In der seit Dienstag anerkannten Striezel-Stuck-Stiftung unterstützt der 60-Jährige körperlich, geistig oder seelisch behinderte Personen.

Der frühere Formel-1-Pilot, DTM-Champion und Le-Mans-Sieger Hans-Joachim "Striezel" Stuck will mit einer Stiftung Menschen in Not helfen.

Die Striezel-Stuck-Stiftung unterstützt körperlich, geistig oder seelisch behinderte Menschen sowie bedürftige oder in Not geratene Personen und ist seit Dienstag offiziell anerkannt.

In München erhielt Stuck, der am 1. Januar 60 Jahre alt geworden ist, vom Präsidenten des Regierungsbezirks Oberbayern, Christoph Hillebrand, die Stiftungsurkunde überreicht.

Struck nach Unfall notoperiert

"Ich hatte 59 Jahre lang das Glück, auf der Sonnenseite zu leben, ohne große Unfälle. Jetzt ist auch mal Zeit, für andere etwas zu tun", sagte Stuck: "Ich wollte ganz einfach etwas Gutes tun." Die Arbeit seiner Stiftung soll so sein wie er selbst als Rennfahrer: "Unkompliziert und schnell."

Die Idee zu der Stiftung war dem heutigen VW-Motorsportrepräsentanten im vorigen Jahr gekommen, als er nach einer Notoperation am Kopf im Krankenhaus lag.

"Ich durfte zehn Tage nichts machen und hatte viel Zeit zum Nachdenken", sagte er. Er haben "immer mal was gespendet, aber noch nie so bewusst. Da kam mir die Idee: So eine Stiftung wäre mal was, das geht 90 Jahre, und das könnten die Buben dann weiterführen", sagte Stuck, der in diesem Jahr seine aktive Rennfahrerkarriere bei einem gemeinsamen Start mit seinen beiden Söhnen Johannes (24) und Ferdinand (19) bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring abschließen will.

Alle News und Infos zum Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung