Montag, 01.11.2010

Nach Michael Schumacher und Sebastian Vettel

Kovalainen nimmt beim Race of Champions teil

Nach Michael Schumacher und Sebastian Vettel hat nun auch Formel-1-Pilot Heikki Kovalainen seine Teilnahme beim Race of Champions in Düsseldorf bestätigt.

Heikki Kovalainen fährt bis 2012 in einem Lotus-Boliden
© Getty
Heikki Kovalainen fährt bis 2012 in einem Lotus-Boliden

Die Liste der prominenten Teilnehmer beim Race of Champions am 27. und 28. November in Düsseldorf wird immer länger. Nach den deutschen Stars Michael Schumacher und Sebastian Vettel hat nun auch der finnische Formel-1-Pilot Heikki Kovalainen sein Kommen angekündigt.

Durch die Zusage des 29-Jährigen, der in diesem Jahr in der Formel-1-WM für das Lotus-Team am Start ist, sind nun schon ein Dutzend Motorsport-Asse in Düsseldorf dabei. Neben Schumacher und Vettel wird auch der viermalige Formel-1-Weltmeister Alain Prost zu sehen sein. Auch der siebenmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb will Vollas gaben, und der fünfmalige Motorad-Weltmeister Mick Doohan startet ein überraschendes Comeback.

Kovalainen: "Damals wurde mein Aufstieg in die F1 beschleunigt"

Kovalainen ist kein Neuling beim Race of Champions.

Der Finne krönte sich gleich bei seinem Debüt 2004 zum "Champion der Champions". Er war damals der erste Sieger, der nicht aus dem Rallye-Lager kam. Auf dem Weg zu seinem Sieg setzte er sich damals sogar im direkten Duell mit Formel-1-Rekordweltmeister Schumacher und Loeb durch.

"Als ich 2004 Michael und Sebastien schlagen konnte, nahm die gesamte Motorsportwelt von mir Notiz. Damals wurde mein Aufstieg in die Formel 1 beschleunigt", sagt Kovalainen, der sich schon auf Düsseldorf freut: "Ich mag mich immer dem härtesten Wettbewerb stellen, daher will ich unbedingt auch wieder beim Race of Champions starten."

Alexandre Premat erleidet Gehirnerschütterung

Bilder des Tages - 1. November
Halloween in LA: Die Laker Girls mit schrillen Kostümen - aber gruselig anzuschauen sind sie wahrlich nicht
© Getty
1/6
Halloween in LA: Die Laker Girls mit schrillen Kostümen - aber gruselig anzuschauen sind sie wahrlich nicht
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/bilder-des-tages-0111-los-angeles-lakers-golden-state-warriors-pittsburgh-steelers-new-orleans-saints.html
For Threee! Lakers-Star Ron Artest mit einem Dreier gegen Reggie Williams von den Golden State Warriors. Klare Sache für LA: 107:83 steht’s am Ende
© Getty
2/6
For Threee! Lakers-Star Ron Artest mit einem Dreier gegen Reggie Williams von den Golden State Warriors. Klare Sache für LA: 107:83 steht’s am Ende
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/bilder-des-tages-0111-los-angeles-lakers-golden-state-warriors-pittsburgh-steelers-new-orleans-saints,seite=2.html
Nur noch ein Schritt bis zum Titel! Madison Bumgarner pitchte gegen die Texas Rangers beim 4:0 grandios. Die Giants führen in der World Series mit 3:1
© Getty
3/6
Nur noch ein Schritt bis zum Titel! Madison Bumgarner pitchte gegen die Texas Rangers beim 4:0 grandios. Die Giants führen in der World Series mit 3:1
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/bilder-des-tages-0111-los-angeles-lakers-golden-state-warriors-pittsburgh-steelers-new-orleans-saints,seite=3.html
Keine Chance beim Meister! Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger blieb ohne Touchdownpass bei der 10:20-Niederlage gegen die New Orleans Saints
© Getty
4/6
Keine Chance beim Meister! Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger blieb ohne Touchdownpass bei der 10:20-Niederlage gegen die New Orleans Saints
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/bilder-des-tages-0111-los-angeles-lakers-golden-state-warriors-pittsburgh-steelers-new-orleans-saints,seite=4.html
Radfahren im schönen Neuseeland: Bei der Tour of Southland passieren die Fahrer ein Kriegsdenkmal in Invercargill
© Getty
5/6
Radfahren im schönen Neuseeland: Bei der Tour of Southland passieren die Fahrer ein Kriegsdenkmal in Invercargill
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/bilder-des-tages-0111-los-angeles-lakers-golden-state-warriors-pittsburgh-steelers-new-orleans-saints,seite=5.html
Die Briten Zac Purchase (l.) und Mark Hunter geben beim zweiten Tag der Ruder-Weltmeisterschaften in Neuseeland Vollgas
© Getty
6/6
Die Briten Zac Purchase (l.) und Mark Hunter geben beim zweiten Tag der Ruder-Weltmeisterschaften in Neuseeland Vollgas
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/bilder-des-tages-0111-los-angeles-lakers-golden-state-warriors-pittsburgh-steelers-new-orleans-saints,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.