Sonntag, 28.11.2010

Fünf-Jahres-Vertrag

DTM fährt bis 2014 in Shanghai

Die DTM fährt bis 2014 in der chinesischen Millionen-Stadt Shanghai. "Ja, wir haben einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben", sagte DTM-Boss Hans Werner Aufrecht.

Am 4. Juli 2000 wurde Hans Werner Aufrecht das Bundesverdienstkreuz am Band verliehen
© Getty
Am 4. Juli 2000 wurde Hans Werner Aufrecht das Bundesverdienstkreuz am Band verliehen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft fährt bis 2014 in der chinesischen Millionen-Stadt Shanghai. "Ja, wir haben einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben und freuen uns bereits auf die weiteren Rennen hier", sagte DTM-Boss Hans Werner Aufrecht beim ersten DTM-Saisonfinale in Shanghai am Sonntag.

Möglicherweise könnten schon bald zwei DTM-Gastspiele im Reich der Mitte stattfinden. Aufrecht: "Das ist jedenfalls der Wunsch der Chinesen." Wie der DTM-Chef verriet, würde er das zweite DTM-Rennen gerne in der chinesischen Hauptstadt Peking veranstalten: "Das wäre bestimmt eine ganz tolle Sache."

Der erste Meisterschaftslauf in Shanghai sei für die Automobilhersteller ein ganz wichtiger Schritt gewesen, sagte Aufrecht: "Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Märkten." Laut Aufrecht seien Russland und Brasilien derzeit weitere Kandidaten, wo in absehbarer Zukunft ein DTM-Rennen gefahren werden könnte.

Drei Fahrer sind noch im Titel-Rennen

Das könnte Sie auch interessieren
Juri Vips gewann das erste Saisonrennen der ADAC Formel 4

ADAC Formel 4: Este Vips gewinnt erstes Saisonrennen

Mick Schumacher ist derzeit gut drauf

Formel 3: Schumacher Sechster im ersten Monza-Rennen

Elfy Evans hat derzeit bei der Rallye Argentinien die Nase vorn

Rallye Argentinien: Evans führt nach Tag zwei - Ogier Vierter


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.