Motorsport

Rossi plant Comeback in Brünn

SID
Valentino Rossi trägt zahlreiche Spitznamen, darunter Vale, The Doctor, Valentinik und Rossifumi
© Getty

Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi will nach seinem schweren Sturz im Training zum Italien-GP am 15. August beim WM-Lauf der MotoGP im tschechischen Brünn wieder angreifen.

Nach seinem schweren Sturz im freien Training zum italienischen Grand Prix Anfang Juni in Mugello plant der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi ein Comeback am 15. August in Brünn.

"Die Rehabilitation geht wirklich gut voran. Ich fühle mich wesentlich besser und führe schon wieder ein halbnormales Leben. Ich gehe noch an Krücken, werde das verletzte Bein aber in wenigen Tagen wieder belasten dürfen", heißt es in einer in Italien veröffentlichten Botschaft Rossis an seine Fans.

Der 31-Jährige hatte bei dem Sturz im Training der MotoGP einen offenen Bruch am rechten Schienbein erlitten und war in einer Klinik in Florenz zweimal operiert worden. Derzeit erholt sich The Doctor in seinem Heimatort Tavullia in der Nähe von Rimini.

"Ich bin es nicht gewohnt, so viel Zeit zu Hause zu verbringen", sagte Rossi: "Es macht mir auch keinen Spaß mehr, ich vermisse mein Team und den ganzen Grand-Prix-Zirkus."

Motorsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung