Motorsport

Rallye Dakar bleibt wohl in Südamerika

SID
Sonntag, 21.03.2010 | 16:22 Uhr
Der aktuelle Champion Carlos Sainz in der argentinischen Wüste
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Auch 2011 wird die Rallye Dakar wohl wieder in Südamerika ausgetragen. Chile und Argentinien haben sich offenbar mit dem französischen Veranstalter ASO geeinigt.

Die Rallye Dakar wird wohl auch im kommenden Jahr in Südamerika stattfinden. Laut nationalen Medien soll das Marathonrennen 2011 zum dritten Mal in Chile und Argentinien ausgetragen werden. Die beiden Länder haben sich offensichtlich mit dem französischen Veranstalter ASO geeinigt. Anfang des Jahres hatte Renndirektor Etienne Lavigne noch eine Rückkehr nach Afrika in Aussicht gestellt und die Chancen auf "50:50" eingestuft.

Die Dakar-Rallye war 2008 in Westafrika nach Terrordrohungen abgesagt worden. Daraufhin hatte die ASO die Dakar nach Argentinien und Chile verlegt. Bei der Premiere 2009 feierte VW einen Doppelsieg und gewann zudem als erster Hersteller mit einem Diesel-Fahrzeug. In diesem Jahr feierte VW sogar einen Dreifach-Triumph.

Race of Champions vielleicht in Deutschland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung