Hülkenberg steuert GP2-Titel entgegen

SID
Sonntag, 23.08.2009 | 13:30 Uhr
Nico Hülkenberg (l.) bleibt in der GP2-Serie auf Titelkurs
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Nico Hülkenberg hat in der GP2-Serie den zweiten Lauf in Valencia gewonnen. Durch seinen vierten Saisonsieg baute der 22-Jährige seine Führung im Gesamtklassement aus.

Nico Hülkenberg aus Emmerich hat mit dem vierten Saisonsieg seine Führung in der GP2-Serie weiter ausgebaut und einen großen Schritt Richtung Titel gemacht.

Nachdem er am Samstag den möglichen Erfolg noch durch einen Fehler in der ersten Kurve verschenkt hatte und sich mit Platz zwei hinter seinem schärfsten Verfolger Witali Petrow (Russland) begnügen musste, hielt der Formel-1-Testfahrer von Williams sich im zweiten Lauf am Sonntag schadlos.

Von Startposition sieben fuhr er an die Spitze, während Petrow Dritter wurde.

Schützling von Willi Weber

Dank der beiden Zusatzpunkte für die jeweils schnellste Rennrunde und der beiden Extra-Zähler für seine dritte Pole Position liegt der Schützling von Michael Schumachers Manager Willi Weber, der seit Mittwoch 22 Jahre alt ist, in der Gesamtwertung mit 75 Punkten jetzt 20 Zähler vor Petrow (55).

Durch seinen zweiten Saisonsieg am Samstag hatte der Russe in der Gesamtwertung den Franzosen Romain Grosjean (45) überholt, der zu Renault in die Formel 1 gewechselt ist und dort am Sonntag sein Debüt in der Königsklasse gibt.

Mehrsport: News und Gerüchte

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung