Bartels auf Zwischenrang zwei

SID
Samstag, 25.07.2009 | 22:38 Uhr
Das Maserati-Team von Michael Bartels liegt nach einem Viertel der Renndistanz auf Rang 2
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Michael Bartels liegt nach einem Viertel der Distanz beim 24-Stunden-Rennen in Spa auf Platz zwei. Der Rückstand auf das führende Corvette-Team beträgt 10,816 Sekunden.

Titelverteidiger und Tabellenführer Michael Bartels lag beim 24-Stunden-Rennen in Spa nach einem Viertel der Distanz (135 Runden) auf Gesamtrang zwei.

Der Rückstand des Plettenbergers und seiner Teamkollegen Andrea Bertolini/Alexandre Negrao/Stephane Sarrazin (Italien/Brasilien/Frankreich) im Maserati MC12 auf ein belgisches Trio in einer Corvette Z06 betrug nur 10,816 Sekunden.

Die beiden Schwesterautos von Bartels, dessen Vitaphone-Team (Herborn) beim 4. Lauf zur FIA-GT-Meisterschaft insgesamt drei werksunterstützte Maserati einsetzt, lagen innerhalb von knapp sieben Sekunden auf den Plätzen vier und fünf in Lauerstellung.

Unfall stoppt Villeneuve

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung