Motorsport

Heiße Gerüchte um Danica Patrick

Von © Motorsport-Total.com
Danica Patrick wird auch immer noch mit einem Wechsel in die Formel 1 in Verbindung gebracht
© Getty

Am kommenden Wochenende gönnt sich der Sprint-Cup-Tross zum ersten Mal seit Mitte April wieder einmal eine Rennpause. Das ist im schnelllebigen NASCAR-Geschäft jedoch keinesfalls gleichbedeutend mit einer Ruhephase, denn hinter den Kulissen zieht die Silly Season 2009 weiterhin ihre Kreise.

Im Mittelpunkt steht dabei natürlich Danica Patrick, deren Wechselgelüste in Richtung NASCAR offenbar neue Nahrung fanden, als die 27-jährige Rennamazone am Montag plötzlich zu einer Stippvisite im Shop von Stewart/Haas-Racing (SHR) auftauchte.

Über die Ernsthaftigkeit des Hintergrundes kann natürlich nur spekuliert werden. Fakt ist, dass sich Teambesitzer Tony Stewart und Patrick schon länger kennen. Fakt ist auch, dass Stewart/Haas-Racing für die Sprint-Cup-Saison 2010 mit dem Einsatz eines dritten Kunden-Chevrolet von Hendrick Motorsports liebäugelt.

Reiner Informationsbesuch?

Nach Informationen von "Speed TV" habe es sich bei dem Patrick-Besuch nur um einen reinen Orientierungsbesuch gehandelt. "Danica ist seit einem Jahr im Besitz einer Dauereinladung", erklärte ein SHR-Sprecher. "Wir haben ihr unseren Shop gezeigt und sie einigen Leuten von Stewart/Haas-Racing vorgestellt."

Unter anderem handelte es sich dabei um Ryan Newman, dessen Crewchief Tony Gibson, Shop-Manager Bobby Hutchens und Chefingenieur Matt Borland. Teambesitzer Stewart selbst war nicht vor Ort, da er in Atlanta mit Reifentests beschäftigt war.

Aufgrund der überragenden Erfolge von SHR würde dieses Team sicherlich in das Anforderungsprofil Patricks passen, die zuletzt immer davon sprach, ein siegfähiges Auto fahren zu wollen. Ihr werden auch NASCAR-Kontakte zu Chip Ganassi, Jack Roush und JR Motorsports, der Nationwide-Mannschaft von Superstar Dale Earnhardt Jr. nachgesagt.

Will Harvick weg?

Nach Informationen der "Sports Illustrated" gibt es für einen dritten SHR-Chevy noch einen weiteren prominenten Kandidaten: Kevin Harvick erlebt bei Richard Childress Racing (RCR) eine Horrorsaison und hat nun offenbar darum gebeten, seinen bestehenden Vertrag aufzulösen. Harvick möchte sich mit seinem Shell/Pennzoil-Sponsoring in Richtung SHR verändern.

Ebenfalls ein Kandidat für das dritte SHR-Auto ist Talladega-Sieger und Hendrick-Youngster Brad Keselowski, für den bei Hendrick Motorsports 2010 kein Platz frei ist. Um Keselowski halten sich - wie bereits im Vorjahr - hartnäckige Gerüchte, dass er auch bei Roger Penske andocken könnte, wo er den farblosen David Stremme im Penske-Dodge mit der Startnummer 12 ersetzen könnte.

Zu guter Letzt gibt es ebenfalls Gerüchte um Paul Menard und dessen Sponsorenpaket. Angeblich ist man bei Yates Racing weder mit den Leistungen Menards noch mit Bobby Labonte zufrieden. Im Fall Menard bestehen bereits Verbindungen zu Robby Gordon und dem Team von Earnhardt/Ganassi-Racing, denn der Millionärssohn fuhr viele Jahre bei Dale Earnhardt Inc.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung