Sandro Cortese in Assen schnellster Deutscher

SID
Donnerstag, 25.06.2009 | 16:26 Uhr
Sandro Cortese konnte in Assen die erste Pole Positon seiner Karriere einfahren
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Beim freien Training zum Großen Preis der Niederlande in Assen war Sandro Cortese auf Rang acht schnellster Deutscher. Jonas Folger wurde 23., Marvin Fritz sogar nur 25.

Sandro Cortese war schnellster der vier deutschen Motorrad-Piloten im freien Training zum Großen Preis der Niederlande in Assen. Der Derbi-Pilot aus Berkheim fuhr am Donnerstag auf Platz acht und war dabei rund vier Zehntelsekunden schneller als Stefan Bradl aus Zahling mit seiner Aprilia auf Rang 13.

Für die beiden deutschen "Küken" Jonas Folger und Marvin Fritz lief es dagegen noch nicht rund. Der 15 Jahre alte Folger, in der WM-Wertung bislang bester Deutscher, kam mit seiner Aprilia zunächst nur auf Rang 23.

Zwei Plätze dahinter landete der ein Jahr ältere Marvin Fritz, der mit seiner Honda mit einer Wildcard am Samstag  sein zweites WM-Rennen bestreiten wird.

News und Hintergründe zum Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung