Versöhnlicher Abschluss für Vietoris

SID
Sonntag, 17.05.2009 | 14:21 Uhr
Platz zwei zum Saisonauftakt für Christian Vietoris
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Mit einem zweiten Platz zum Auftakt der neuen Formel-3-Saison hat Christian Vietoris das zuvor durchwachsene Wochenende doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss gebracht.

Mit einem zweiten Platz im zweiten Rennen am Sonntag ist Christian Vietoris (Gönnersdorf) ein versöhnlicher Abschluss beim ansonsten für ihn verkorksten Auftaktwochenende der Formel-3-Euroserie gelungen.

"Ich wollte eigentlich gewinnen, aber Rang zwei ist auch in Ordnung. Wichtig war, nach dem schwachen Qualifying noch einige Punkte zu sammeln", sagte Vietoris, der am Sonntag in Hockenheim im Mercedes-Dallara hinter seinem französischen Markenkollegen Jean Karl Vernay ins Ziel kam.

Am Samstag hatte Vietoris nur Rang sieben belegt, nachdem er in der Qualifikation nicht über Startplatz zehn hinausgekommen war. In der Gesamtwertung liegt er mit sieben Punkten auf Rang sieben und hat fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Coletti (12).

Alle News und Hintergrundberichte rund um den Mehrsport

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung