Dakar-Rallye 2009

Al-Attiyah siegt bei Auftakt - Sainz Zweiter

SID
Samstag, 03.01.2009 | 19:15 Uhr
Carlos Sainz landete mit seinem VW zum Auftakt der Rallye Dakar auf dem zweiten Rang
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Zum Auftakt der Dakar-Rallye hat Nasser Al-Attiyah (Katar) im BMW die schnellste Zeit hingelegt. Carlos Sainz (Volkswagen) landete auf Platz zwei, gefolgt von zwei Teamkollegen.

BWM-Pilot Nasser Al-Attiyah aus Katar, der für das hessische X-Raid-Team startet, hat zum Auftakt der Rallye Dakar ein Ausrufezeichen gesetzt und die erste Etappe gewonnen.

Der 38-Jährige fuhr auf der 371 Kilometer langen Prüfung zwischen Buenos Aires und Santa Rosa in Argentinien einen Vorsprung von 2:17 Minuten auf den früheren Rallye-Weltmeister Carlos Sainz (VW/Spanien) heraus.

Rückschlag für Mitsubishi

Auf Platz drei liegt Sainz' Markenkollege Giniel de Villiers (Südafrika), der mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Karlshof) 2:40 Minuten hinter Al-Attiyah liegt.

Dakar-Seriensieger Mitsubishi musste dagegen einen ersten Rückschlag hinnehmen. Bester Pilot des japanischen Autoherstellers, der erstmals mit dieselbetriebenen Autos an der Dakar teilnimmt, ist der ehemalige Weltklasse-Skifahrer Luc Alphand (Frankreich) auf Rang fünf.

Bei den Motorrad-Piloten sicherte sich der Spanier Marc Coma den Etappensieg vor Cyril Despres (beide KTM), der bereits 2005 und 2007 die Rallye gewonnen hatte.

Die Dakar-Rallye 2009: Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung