Knapp nur 20. - Duffy holt sich WM-Serie

SID
Sonntag, 18.09.2016 | 12:07 Uhr
Flora Duffy holte zum ersten Mal den Weltmeister-Titel
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Triathletin Anja Knapp hat das abschließende Rennen der WM-Serie im mexikanischen Cozumel auf Platz 20 beendet. Die 28-Jährige aus Dettingen benötigte für 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer auf dem Rad und 10 Kilometer Laufen insgesamt 2:01:59 Stunden.

Den Weltmeister-Titel sicherte sich erstmals Flora Duffy von den Bermudas, die in 1:57:59 Stunden das neunte und letzte WM-Rennen gewann. Duffy verteidigte ihre Führung im Gesamtklassement vor Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Gwen Jorgensen aus den USA.

Die zweite deutsche Starterin Hanna Philippin kam mit der extremen Hitze auf der Halbinsel Yucatán nicht zurecht und musste vom Betreuerteam aus dem Rennen genommen werden. Die Saarbrückerin war zuvor Schlangenlinien gelaufen.

Beste Deutsche in der Gesamtwertung der WM-Serie wurde U23-Weltmeisterin Laura Lindemann auf Rang 31. Die Potsdamerin fehlte beim Weltmeisterschafts-Finale in Mexiko ebenso wie die ehemalige WM-Zweite Anne Haug (Saarbrücken), die nach dem enttäuschenden 36. Platz bei den Olympischen Spielen in Rio ihre Saison vorzeitig beendet hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung