Traumstart im Fünfkampf-Weltcup

Schöneborn gewinnt vor Schleu

SID
Freitag, 26.02.2016 | 17:13 Uhr
Lena Schöneborn läuft durchs Ziel
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mit einem Doppelsieg beim Weltcup-Auftakt haben die Modernen Fünfkämpferinnen einen Traumstart in die Olympia-Saison gefeiert. In Kairo gewann Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) vor Annika Schleu (Berlin), die dritte deutsche Finalistin Janine Kohlmann (Potsdam) kam auf Rang 15.

Die 29 Jahre alte Schöneborn legte mit der Bestleistung im Fechten den Grundstein zum Erfolg und kam am Ende auf 1353 Punkte.

Mit einem starken Combined-Wettkampf und am Ende acht Zählern Rückstand auf Schöneborn kämpfte sich Schleu vom neunten auf den zweiten Platz vor und erarbeitete sich damit eine gute Ausgangsposition im Kampf um die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Bislang haben nur Schöneborn und Kohlmann einen Olympia-Quotenplatz erreicht, Schleu stand angesichts von nur zwei Olympia-Startplätzen unter Zugzwang.

Bei den deutschen Männern, die noch kein Rio-Ticket gelöst haben, qualifizierten sich der deutsche Meister Patrick Dogue und Christian Zillekens (beide Potsdam) für das Finale am Samstag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung