Wahl zum Leichtathletik-Präsidenten

Coe stellt Reformpläne vor

SID
Mittwoch, 03.12.2014 | 13:32 Uhr
In diesem Buch steht die Neuentwicklung der Leichtathletik, laut Sebastian Coe
© getty
Advertisement
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Der ehemalige Weltklasse-Läufer Sebastian Coe will als möglicher neuer Präsident des IAAF die Leichtathletik umkrempeln. "Wir müssen innovativer sein, unseren Sport der Welt zu präsentieren - sowohl im Stadion als auch auf den TV-Bildschirmen", sagte der britische Doppel-Olympiasieger am Mittwoch in London bei der Vorstellung seines Wahlprogrammes: "Die Visionen und Vorschläge, die ich heute präsentiere, wurden entwickelt, um die Reichweite und Attraktivität der Leichtathletik in einer sich schnell verändernden Welt zu erhöhen."

Unter anderem würde Lord Coe als potenzieller Nachfolger des scheidenden IAAF-Präsidenten Lamine Diack den Eventcharakter der Leichtathletik steigern und mehr Veranstaltungen in die Innenstädte verlagern. Zudem will er sich für eine verbesserte Verteilung der Preisgelder zugunsten der Athleten ebenso stark machen wie für eine Reform des Wettkampfkalenders.

"Viele Fans wissen nicht, wann die Leichtathletik-Saison beginnt, wann sie endet, und warum es so scheint, als würden wir aus den USA nach Europa nach Asien und wieder zurück hüpfen", sagte IAAF-Vize Coe.

Diack erscheint nicht zur Wahl

Coe, 1980 und 1984 Olympiasieger über 1500 m, hatte vor einer Woche offiziell seine Kandidatur für den frei werdenden Posten als Nachfolger des skandalumwitterten Senegalesen Diack an der Spitze der IAAF bekannt gegeben. Der 81-jährige Diack, der seit 1999 an der IAAF-Spitze steht, stellt sich beim Kongress 2015 vor den Weltmeisterschaften in Peking nicht noch einmal zur Wahl.

Coe werden bei der Wahl im nächsten Jahr beste Chancen auf den Spitzenposten eingeräumt. Als möglicher Gegenkandidat gilt der legendäre Stabhochspringer Sergej Bubka. Der Ukrainer will in den nächsten Tagen seine Pläne bekannt geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung