Perkovic verliert vor Heimkulisse

Bolt-Rivale Gatlin läuft hinterher

SID
Mittwoch, 04.09.2013 | 15:04 Uhr
Justin Gatlin lief beim Meeting in Kroatien nur auf den dritten Rang
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die erste Saison-Niederlage von Diskus-Olympiasiegerin Sandra Perkovic und der dritte Platz von Usain Bolts 100-m-Rivalen Justin Gatlin überraschten beim Meeting in Zagreb.

Ausgerechnet vor ihrer Heimkulisse verlor die Kroatin mit 65,53 m gegen die Amerikanerin Gia Lewis-Smallwood (66,29). Dritte wurde die WM-Vierte Nadine Müller (Halle/Saale) mit 62,55 m. Vize-Weltmeister Gatlin unterlag in 10,01 Sekunden US-Landsmann Mike Rodgers (9,97) und dem Jamaikaner Kemar Bailey-Cole (9,99).

Eine erneut starke Vorstellung bot der bei der Moskauer WM am Chemnitzer David Storl gescheiterte Kugelstoß-Vizeweltmeister Ryan Whiting mit 21,60 m beim Sieg über den WM-Dritten Dylan Armstrong (Kanada/21,45) und Polens Olympiasieger Tomasz Majewski (20,88). Im Speerwerfen kam Thomas Röhler (Jena) mit 76,80 m beim Sieg des finnischen Ex-Weltmeisters Tero Pitkämäki (86,36) nur auf Platz acht.

Im italienischen Rovereto steigerte Stabhochspringerin Kristina Gadschiew aus Zweibrücken ihre persönliche Freiluft-Bestleistung auf 4,61 m. Die WM-Zehnte von Moskau, die in der Halle bereits 4,66 m sprang, siegte vor der Amerikanerin Mary Saxer (4,53). Über 100 m wurde Julian Reus (Wattenscheid) in mäßigen 10,31 Sekunden Siebter. Hochsprung-Weltmeister Bogdan Bondarenko (Ukraine) siegte souverän mit 2,31 m.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung