Leichtathletik

Familie dementiert Selbstmordgefahr

SID
Oscar Pistorius wird angeklagt, seine Freundin am 14.Februar vorsätzlich ermordet zu haben
© getty

Der unter Mordanklage stehende Paralympics-Star Oscar Pistorius (Südafrika) ist nach Angaben seiner Familie nicht selbstmordgefährdet.

"Oscar Pistorius ist tieftraurig, aber trotz der tragischen Situation steht er nicht an der Schwelle zum Selbstmord", hieß es in einem Statement.

Zuvor hatte ein Freund von Pistorius in einer BBC-Dokumentation gesagt, dass der 26 Jahre alte Sprinter seinem Leben ein Ende machen könnte. Arnold Pistorius, der Onkel des Beklagten, sagte, dass sein Neffe noch Ziele im Leben habe.

Pistorius wird angeklagt, seine Freundin am 14. Februar vorsätzlich ermordet zu haben. Der sechsmalige Paralympics-Champion hatte erklärt, er habe sie versehentlich erschossen, weil er sie für einen Einbrecher gehalten habe. Nach seiner Freilassung auf Kaution muss sich Pistorius ab dem 4. Juni vor Gericht verantworten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung