Mockenhaupt bei Halbmarathon-WM Elfte

SID
Samstag, 06.10.2012 | 14:35 Uhr
Sabrina Mockenhaupt nach dem 10.000-m-Finale der Frauen in London 2012
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt hat bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften im bulgarischen Kavarna als drittbeste Europäerin Platz elf belegt.

Die 31-Jährige von der LG Sieg kam am Samstag nach 1:12:04 Stunden nach 21,1 Kilometern ins Ziel. "Mein Gefühl war gut, aber ab Kilometer sieben musste ich mein Rennen ganz alleine gestalten! Der Weg Richtung New York stimmt", schrieb Mockenhaupt auf ihrer Facebook-Fanseite und blickte bereits auf ihr nächstes großes Rennen. Die Siegerländerin wird am 4. November in New York und damit zum ersten Mal in ihrer Karriere bei einem ausländischen Marathon an den Start gehen.

Halbmarathon-Weltmeisterin in 1:08:55 Stunden wurde Meseret Hailu aus Äthiopien. Bei den Männern gewann Weltrekordler Zersenay Tadese aus Eritrea in 1:00:19.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung