Sprinter Asafa Powell sagt Start in London ab

SID
Freitag, 05.08.2011 | 16:15 Uhr
Asafa Powell ist beim Diamond-League-Meeting in London nicht am Start
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Sprint-Star Asafa Powell hat seinen Start beim Londoner Diamond-League-Meeting kurzfristig abgesagt. Der ehemalige Weltrekordler laboriert an einer Muskelzerrung in der Leiste.

"Ich konzentriere mich nur noch auf die Weltmeisterschaft in Daegu. Drei Wochen vor dem Start will ich nichts mehr riskieren", sagte der Jamaikaner.

Powell will bei der Leichtathletik-WM in Südkorea seinem Konkurrenten und Landsmann Usain Bolt den Titel über die 100 Meter streitig machen. "Ich werde meine Chancen nicht vergeuden und alles geben", sagte der 28-Jährige.

Mit einer Zeit von 9,78 Sekunden, die Powell am 30. Juni in Lausanne gelaufen ist, ist er derzeit Weltjahresbester. Weltmeister und Olympiasieger Usain Bolt schaffte 2011 bislang 9,88 Sekunden.

Weitere Leichtathletik-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung