Trotz Dopingverdacht

Dominguez bleibt nach Verhör in Freiheit

SID
Donnerstag, 23.12.2010 | 12:11 Uhr
Die spanische Hindernis-Weltmeisterin Marta Dominguez bleibt auf freiem Fuß
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die unter Dopingverdacht stehende spanische Leichtathletik-Weltmeisterin Marta Dominguez bleibt nach zweistündigem Verhör vor der Untersuchungsrichterin in Freiheit.

Die unter Dopingverdacht stehende spanische Leichtathletik-Weltmeisterin Marta Dominguez bleibt nach zweistündigem Verhör vor der Untersuchungsrichterin in Freiheit. Die Hindernis-Weltmeisterin war vor zwei Wochen zusammen mit zwölf anderen Personen wegen des Verdachts ihrer Verwicklung in die "Operacion Galgo" um den Arzt Eufemiano Fuentes festgenommen, dann aber wegen ihrer Schwangerschaft wieder freigelassen worden.

Dominguez meinte nach Verlassen des Gerichts weiterhin, sie habe nie Dopingmittel eingenommen und nie andere Athleten mit verbotenen Substanzen versorgt. In Verdacht sei sie geraten, weil man Telefongespräche abgehört habe.

Spanischer Dopingskandal weitet sich aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung