Continental-Cup: Sailer auf Platz vier

SID
Samstag, 04.09.2010 | 20:19 Uhr
Bei der EM in Barcelona holte Verena Sailer Gold in 11,10 Sekunden
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Verena Sailer ist beim neuen Continental-Cup im kroatischen Split nicht über einen vierten Platz hinausgekommen und blieb in 11,26s erneut deutlich über der Zeit ihres EM-Sieges.

100-m-Europameisterin Verena Sailer hat bei der Premiere des Continental-Cups in Split den vierten Platz belegt.

In 11,26 Sekunden blieb die Mannheimerin wie schon bei ihren jüngsten Auftritten deutlich über ihrer Bestzeit (11,10) vom EM-Finale in Barcelona.

Baptiste siegt in 11,05 Sekunden

Der Sieg ging in 11,05 Sekunden an Kelly-Ann Baptiste aus Trinidad und Tobago vor der US-Amerikanerin Shalonda Solomon (11,09) und der Nigerianerin Blessing Okagbare (11,14).

Weitsprung-Europameister Christian Reif hat derweil in Split einen Podiumsplatz erreicht. Mit 7,99m sprang der Ludwigshafener auf den dritten Rang, blieb aber deutlich unter den 8,47m, mit denen er vor fünf Wochen in Barcelona Gold gewonnen hatte.

Den Sieg beim letzten Saison-Höhepunkt holte sich Olympiasieger und Weltmeister Dwight Phillips aus den USA mit 8,34m vor dem Franzosen Kafetien Gomis, der 8,10m sprang.

Zwei deutsche Siege durch Obergföll und Kleinert

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung