Schweizer Röthlin holt Marathon-Gold

SID
Sonntag, 01.08.2010 | 13:10 Uhr
Viktor Röthlin wurde 2007 bei der Schweizer Wahl zum Sportler des Jahres Zweiter
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Viktor Röthlin hat sich bei der Leichtathletik-EM in Barcelona als erster Schweizer Marathon-Gold gesichert. Zweiter wurde Jose Manuel Martinez, Bronze gewann Dmitri Safronow.

Viktor Röthlin hat als erster Schweizer Marathon-Gold bei einer Europameisterschaft gewonnen und seinem Team am Schlusstag in Barcelona die erste Medaille beschert.

In 2:15:31 Stunden, langsamer war seit 1969 kein EM-Sieger, triumphierte der Zweite von Göteborg 2006 und WM-Dritte 2007 vor dem Spanier Jose Manuel Martinez (2:17:50). Bronze gewann in 2:18:16 der Russe Dmitri Safronow.

Sauter und Beckmann geben auf

Die deutschen Teilnehmer Tobias Sauter (Spergau) und Martin Beckmann (Leinfelden-Echterdingen) gaben wie rund ein Viertel der 67 Läufer auf. Sie waren nur für die Mannschaft nominiert, die jedoch durch den Ausfall von Falk Cierpinski im Vorfeld der EM gesprengt wurde.

Wie bei den Frauen waren Europas Weltklasseläufer wegen der lukrativen Stadtmarathons im Herbst nicht am Start. Am Vortag war die Litauerin Zivile Balciunaite Nachfolgerin von Ulrike Maisch geworden.

Ebenso wie die lange verletzte und nun schwangere Rostockerin war auch sonst keine deutsche Läuferin über die 42,195 km am Start.

Balciunaite siegte in 2:31:14 Stunden vor der Russin Naila Julamanowa (2:32:15). Bronze gewann in 2:32:48 die Italienerin Anna Incerti.

De Zordo holt Silber beim Speerwerfen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung