Leichtathletik

Bolt schränkt Olympia-Starts ein

SID
Usain Bolt, der dreifache Olympiasieger von Peking strebt in London 2012 keine vier Titel an
© Getty

Sprintstar Usain Bolt hat für die Olympischen Spiele 2012 einen Start in drei Einzeldisziplinen ausgeschlossen. Definitiv wird Bolt in London über 200 Meter an den Start gehen.

Jamaikas Sprint-Star Usain Bolt will 2012 bei Olympia in London nicht auf drei Einzel-Distanzen nach Gold greifen. Der 22-Jährige, der 2008 in Peking über 100, 200m und mit der 4x100-m-Staffel jeweils in Weltrekordzeit triumphiert hatte, meinte in Kingston: "Ich bezweifle, dass ich drei Einzelrennen gewinnen könnte. Entweder starte ich über 100 und 200m oder über 200 und 400m."

Bolt könnte allerdings neben den zwei Einzelrennen auch beide Staffeln (4x100, 4x400m) bestreiten. Nach der WM in Berlin (15.-23. August) will sich der Welt-Leichtathlet im kommenden Jahr verstärkt auf die 400m konzentrieren.

Auch hier geben ihm Fachleute eine gute Chance, den Weltrekord des früheren US-Stars Michael Johnson (43,18) zu knacken.

Mehr zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung