Hockey: Deutschland startet mit Niederlage

SID
Donnerstag, 01.06.2017 | 22:11 Uhr
Die deutschen Hockeyspieler verlieren ihr erstes Spiel beim 3-Nationen-Turnier

Die deutschen Hockeyspieler sind mit einer Niederlage ins 3-Nationen-Turnier (1. bis 6. Juni) im niederrheinischen Moers gestartet. Die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas verlor ihr Auftaktspiel gegen den Olympia-Zweiten Belgien 2:5 (1:2).

Weiter geht es im Vorbereitungsturnier auf die World League (9. bis 23. Juli) und die Europameisterschaft in Amstelveen/Niederlande (19. bis 27. August) am Samstag gegen Indien (16.00 Uhr).

Die Treffer für den Olympia-Dritten Deutschland erzielten Nils Grünenwald (10.) und Timm Herzbruch (60.).

"Das war nicht der Auftakt, den wir uns gewünscht haben. Aber der, den wir vielleicht brauchen, um in eine Lernkurve zu kommen", sagte Kermas: "Das 2:5 hört sich nämlich viel deutlicher an, als es letztlich war. Da waren heute schon viele gute Situationen dabei, gute Ansätze im Zusammenspiel, aber eben auch sehr schwache Ballverluste."

In Moers trifft die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) je zweimal auf Belgien und Indien, den Zweiten der letzjährigen Champions Trophy. Kermas muss dabei auf die Spieler des deutschen Vizemeisters Rot-Weiß Köln verzichten, die am Samstag beim Final-Four-Turnier der Euro Hockey League im belgischen Brasschaat um den Titel spielen.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung