Mittwoch, 16.11.2016

Grand Slam of Darts, Tag 4

Snakebite souverän - Suljovic draußen

Am vierten Tag des Grand Slam of Darts haben sich die letzten Teilnehmer für die Playoffs qualifiziert. Während Peter Wright seinen dritten im dritten Match feierte, sind Simon Whitlock und Mensur Suljovic überraschend ausgeschieden.

Dave Chisnall hat nach seinen zwei äußerst enttäuschenden Auftaktpartien im dritten Match der Gruppe G den ersten Sieg geholt. Ausgerechnet gegen die Nummer sechs der Weltrangliste, James Wade, holte gewann der Brite mit 5:3.

Entscheidend war dabei das siebte Leg, in dem sich Chizzy mit einem 88er-Finish das Break sicherte. Alles in allem scheiterte Wade jedoch an sich selbst. Seine Checkout-Quote von nur 27 Prozent kostete The Machine trotz höherem Average (100,58 - 98,92) den Sieg.

Erlebe den Grand Slam of Darts Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Den zweiten Playoff-Platz in Gruppe G schnappte sich Jamie Hughes dank einem 5:4-Sieg im direkten Duell gegen James Wilson.

Snakebite mit drei Siegen weiter

In Gruppe C zog Peter Wright souverän in die nächste Runde ein. Der Schotte siegte gegen den englischen Nachwuchsspieler Ted Evetts jedoch erst nach acht Legs. Der erst 19-Jährige musste schon zu Beginn zwei Breaks gegen ihn verkraften. Dazu beeindruckte Snakebite gleich im ersten Leg mit einem 116er-Finish.

Der junge Brite konzentrierte sich allerdings weiterhin auf sein Spiel und kam dank einem 121er-Finish im fünften Leg wieder auf 2:3 heran. Nach dem Ausgleich zum 3:3 bewies der Weltranglistenfünfte dann seine Treffsicherheit (Checkout-Quote: 71,43 Prozent) und fuhr rang den Underdog nieder, der im achten Leg beinahe das 142er-Finish zum 4:4-Ausgleich schaffte, jedoch an der Doppel-11 scheiterte.

Evetts scheidet somit sieglos aus dem Turnier aus. Der Weltranglisten-18. Simon Whitlock folgt Snakebite überraschenderweise nicht in die Playoffs. Der Australier verlor gegen den 36. der BDO-Rangliste, Jeff Smith.

Trotz höherem Average gab The Wizard das scheinbar sichere Weiterkommen ab. Die 4:5-Pleite resultierte dabei aus der schwachen Checkout-Quote von knapp über 30 Prozent.

Suljovic scheidet aus

Unterdessen hat sich in Gruppe F die 3:5-Niederlage von Mensur Suljovic gegen Danny Noppert gerächt. Der Österreicher verlor nach der Auftaktpleite auch sein drittes Match gegen Raymond van Barneveld und scheidet somit aus dem Turnier aus.

Der Nummer sieben der PDC-Weltrangliste wurde letzten Endes das deutlich niedrigere Average (94,58 - 100,29) zum Verhängnis. Barney reichte ein Break für den souveränen 5:3-Sieg aus. The Gentle schaffte es in den entscheidenden Momenten nicht in den Finish-Bereich. Das nutzte Barney eiskalt und geduldig aus. Bezeichnend dafür: Das höchste Checkout von The Man betrug 40 Punkte.

Alle Ergebnisse des 4. Tages:

Dave Chisnall - James Wade 5:3 (Gruppe G)

Ted Evetts - Peter Wright 3:5 (C)

Dimitri van den Bergh - Scott Waites 5:4 (B)

Danny Noppert - Nathan Aspinall 5:2 (F)

Gerwyn Price - Robert Thornton 5:3 (B)

Jamie Hughes - James Wilson 5:4 (G)

Raymond van Barneveld - Mensur Suljovic 5:3 (F)

Jeff Smith - Simon Whitlock 5:4 (C)


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.