Darts

Weltmeister raus - Suljovic marschiert

Von SPOX
Gary Anderson ist gegen Ian White ausgeschieden
© getty

Im Achtelfinale des World Grand Prix ist für den Weltmeister Schluss. Gary Anderson kämpfte sich zwar gegen Ian White zurück, konnte die Partie aber nicht drehen. Mensur Suljovic hat hingegen seinen Lauf fortgesetzt und Simon Whitlock geschlagen. Außerdem: Robert Thornton behielt gegen Justin Pipe die Oberhand.

Direkt zu Beginn unterliefen Anderson einige leichte Fehler und so geriet The Flying Scotsman früh in Rückstand. Er kam zwar noch auf 1:2 in Sätzen ran, doch bekam keine Konstanz in sein Spiel - die 1:3-Niederlage war die Folge.

Suljovic präsentierte sich gegen den Wizard in starker Verfassung und warf im Schnitt 91,34 Punkte. Der Australier kam zwar auf einen ähnlichen Average (88,19), zeigte aber in den entscheidenden Situationen Nerven. So gewann der Österreicher glatt in drei Sätzen.

Zuvor hatte bereits Robert Thornton Justin Pipe die Grenzen aufgezeigt und mit 3:0 besiegt. Dazu benötigte The Thorn lediglich durchschnittlich 83,96 Punkte pro Aufnahme.

Auch die dritte Paarung des Abends war eine klare Angelegenheit: Vincent Van der Voort warf Terry Jenkins ebenfalls in drei Sätzen aus dem Wettbewerb.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung