TKO mit 48 Jahren: Roy Jones Jr. siegt weiter

Von SPOX
Samstag, 18.02.2017 | 11:18 Uhr
Bei Jones Jr. läuft es auch mit 48 Jahren noch im RIng

Der frühere Box-Weltmeister Roy Jones Jr. hat auch im Alter von mittlerweile 48 Jahren nicht genug. Am Freitag besiegte der Altmeister seinen Gegner Bobby Gunn durch technischen K.o. in der achten Runde und sicherte sich damit den vakanten Gürtel der WBF im Cruisergewicht. Und auch für die kommenden Gegner hatte Jones Jr. noch eine Botschaft.

Im Chase Center von Wilmington, Delaware, hatte Jones Jr. (65-0-9) leichtes Spiel mit dem 43 Jahre alten Bobby Gunn (21-7-1) und schickte ihn unter anderem mit einer Kombination in der siebten Runde in die Seile.

Zu Beginn der achten Runde brach die Ecke von Gunn den Kampf im Cruisergewicht schließlich ab, der Herausforderer blutete mittlerweile stark aus der Nase. Gunn hatte trotz seiner Vergangenheit als Bare-Knuckle-Boxer keine Chance gegen den sechsfachen Weltmeister.

Erlebe ausgewählte Box-Highlights auf DAZN. Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich hatte sogar Spaß daran, wie du mich verprügelt hast", meinte Gunn im Anschluss. "Roy Jones ist großartig. Ich habe gegen den besten Fighter geboxt, der jemals gelebt hat." Und obwohl dieser Fighter schon lange nicht mehr gegen die ganz großen Namen boxt, hat er noch nicht genug.

Als ihm noch im Ring von der Herausforderung durch den 44 Jahre alten Imamu Mayfield berichtet wurde, entgegnete er: "Mein Name ist Roy 'I don't give a damn' Jones Junior. Wenn er meine Zeit wert ist, werden wir kämpfen."

Alle News zum Boxen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung