Freitag, 01.01.2016

Titelvereinigung im Mittelgewicht?

Golovkin nimmt Saunders ins Visier

Gennady Golovkin scheint im Jahr 2016 seinem erklärten Ziel, einer Vereinigung aller Titel im Mittelgewicht, einen großen Schritt näher zu kommen. Nach seinem Sieg über David Lemieux könnte der Weltmeister der WBA, IBF und IBO sowie Interims-Champion der WBC auf Joe Saunders, Titelträger der WBO, treffen. Erst Gespräche zwischen den jeweiligen Promotern laufen bereits.

Gennady Golovkin (l.) strebt die Vereinigung aller Titel an
© getty
Gennady Golovkin (l.) strebt die Vereinigung aller Titel an
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Wir haben Saunders-Promoter Frank Warren einen hochwertigen Vorschlag unterbreitet, schließlich ist es noch immer Gennadys oberste Priorität, alle Titel zu vereinen", sagte K2-Promotions-CEO Tom Loeffler gegenüber ESPN: "Ein Vereinigungskampf steht deshalb natürlich ganz oben auf der Liste möglicher Kämpfe. Prinzipiell besteht Interesse, eine konkrete Antwort steht allerdings noch aus." Saunders (23-0-0) hatte sich erst am 19. Dezember des vergangenen Jahres in Manchester den Titel der WBO gegen Landsmann Andy Lee gesichert.

"Wir befinden uns in Gesprächen mit Golovkins Leuten", bestätigte Warren unlängst: "Uns wurde eine Vereinigungskampf angeboten. Ob Joe schon für einen solchen Gegner bereit ist, muss sich erst noch zeigen. Da im Boxen allerdings vor allem das Geld entscheidet, werden wir sicherlich ernsthaft darüber nachdenken und uns mit Joe zusammensetzen. Aber das wird erst der Fall sein, wenn er seine verdiente Pause hinter sich hat." Als möglicher Austragungsort ist anscheinend der New Yorker Madison Square Garden im Gespräch.

Für Golovkin könnte abgesehen von einem Kampf gegen Saunders 2016 zudem ein Duell mit Canelo Alvarez (46-1-1), der sich zuletzt gegen Miguel Cotto (40-5-0) klar nach Punkten durchsetzen konnte, anstehen. Ein solches Aufeinandertreffen wäre allerdings frühestens im Herbst 2016 realisierbar. Beide Kämpfer werden deshalb bereits vorher mindestens einmal in den Ring steigen.

Die Titelträger der großen Box-Verbände

Jan Höfling
Das könnte Sie auch interessieren
Wladimir Klitschko erlebte einen unglücklichen Empfang im Wembley-Stadion

Buh-Rufe und Pfiffe: Lausiger Empfang für Klitschko

Deontay Wilder wird beim Kampf von Joshua und Klitschko als Experte vor Ort sein

Wilder will gegen Joshua kämpfen

Wladimir Klitschko trainiert für seinen WM-Kampf gegen Anthony Joshua

Klitschko will Kampf genießen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Klitschko vs. Joshua: Wer gewinnt den Kampf des Jahres?

Klitschko
Joshua
Unentschieden

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.