Boxen

Abraham vor Stieglitz-Kampf unter Druck

SID
Arthur Abrahams Bilanz seit seinem Aufstieg ins Supermittelgewicht könnte besser sein
© Getty

Boxprofi Arthur Abraham spürt vor dem WM-Kampf gegen WBO-Champion Robert Stieglitz die Last der Erwartungen. "Der Druck, der auf mir lastet, ist riesig, und damit muss ich halt umgehen", sagte der 32 Jahre alte Supermittelgewichtler aus dem Sauerland-Boxstall am Mittwoch.

Abraham und Stieglitz treffen am 25. August in Berlin aufeinander.

Der ehemalige Mittelgewichts-Weltmeister zollte seinem 31-jährigen Gegner Respekt: "Robert ist ein kompletter Boxer. Er kann sehr vielseitig mit rechts und links schlagen. Dazu kommt seine große Schnelligkeit", sagte der Schützling von Trainer Ulli Wegner.

Aus seinem einstimmigen Punktsieg gegen den Polen Piotr Wilczewski Ende März in Kiel habe er die passenden Schlüsse gezogen, sagte Abraham: "Ich habe gelernt, dass ich wesentlich mehr schlagen muss um dafür zu sorgen, dass der Gegner keine Luft bekommt."

Abraham hat seit seinem Aufstieg ins Supermittelgewicht drei seiner sieben Kämpfe verloren und war dabei beim "Super-Six-Turnier" um den WM-Titel deutlich gescheitert.

Die Weltranglisten im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung