Donnerstag, 05.07.2012

Im Alter von 92 Jahren

Box-Legende Jimmy Bivins gestorben

Boxlegende Jimmy Bivins ist im Alter von 92 Jahren in Cleveland gestorben. Der Amerikaner erlag am Donnerstagmorgen den Folgen einer Lungenentzündung, wie seine Familie mitteilte.

Jimmy Bivins wurde 1999 in die "International Boxing Hall of Fame" aufgenommen
© Getty
Jimmy Bivins wurde 1999 in die "International Boxing Hall of Fame" aufgenommen

Bivins hatte 1955 nach über 100 Profikämpfen seine Karriere beendet und wurde 1999 in die "International Boxing Hall of Fame" aufgenommen.

Um einen Weltmeistergürtel boxte Bivins nie, doch war er 1942 der Nummer-eins-Herausforderer im Halbschwer- und Schwergewicht.

Er boxte sieben Hall-of-Famer und schlug davon vier, und kämpfte gegen elf Weltmeister, von denen er acht bezwang. Gegen den berühmten Joe Louis ging er über die volle Distanz.

Bivins hinterlässt eine Tochter, fünf Enkel und zahlreiche Urenkel.

Das könnte Sie auch interessieren
Gennady Golovkin könnte bald auf Canelo Alvarez treffen.

GGG und Canelo verhandeln über Megafight

Conor McGregor und Floyd Mayweather liefern sich schon länger ein verbales Scharmützel

McGregor vs. Mayweather: Nächste Hürde gefallen

Tyron Zeuge bestreitet seine erste Titelverteidigung

Zeuge spürt keine besondere Verantwortung


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.