Drei Jahre nach seinem letzten Kampf

Oscar de la Hoya erklärt offiziell sein Karriereende

SID
Mittwoch, 07.03.2012 | 17:40 Uhr
Oscar de la Hoya war zwischen '94 und '07 Weltmeister in sechs unterschiedlichen Gewichtsklassen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

US-Superstar Oscar de la Hoya hat über drei Jahre nach seinem letzten Kampf auch offiziell seinen Rücktritt vom Boxsport erklärt.

"Ich habe ohne jeden Zweifel realisiert, dass ich nie wieder kämpfen werde", twitterte der 39-Jährige. De la Hoya hat in seiner Profi-Karriere 45 Kämpfe bestritten, von denen er 39 gewann. Er war zwischen 1994 und 2007 Weltmeister in sechs unterschiedlichen Gewichtsklassen zwischen Superfedergewicht und Mittelgewicht.

Als Amateur war er Olympiasieger 1992 im Leichtgewicht. Mit seiner 2004 gegründeten "Golden Boy" Box-Promotion gehört de la Hoya zu den einflussreichsten Box-Manager in den USA.

Alle Infos zum Boxen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung