Boxen

Huck wieder im Cruisergewicht

SID
Marco Huck hat 34 seiner 36 Kämpfe gewonnen - 25 davon durch Knock-out
© Getty

Box-Weltmeister Marco Huck verteidigt seinen Titel des Verbandes WBO im Cruisergewicht am 5. Mai in Erfurt gegen den britischen Pflichtherausforderer Ola Afolabi.

Das gab Veranstalter Sauerland Event am Donnerstag bekannt. Der Berliner kehrt damit nach seinem Ausflug ins Schwergewicht wieder in seine angestammt Gewichtsklasse zurück.

Huck und Afolabi haben bereits im Dezember 2009 in Ludwigsburg bei Hucks erster Titelverteidigung gegeneinander gekämpft. Damals siegte Huck nach zwölf Runden knapp nach Punkten.

Afolabi: Von Klitschkos gemanaget und von Sdunek trainiert

Der von den Klitschko-Brüdern gemanagete und von Fritz Sdunek trainierte Afolabi hat eine Bilanz von 19 Siegen, zwei Niederlagen und drei Unentschieden.

Huck hat 34 Siege und zwei Niederlagen in seiner Bilanz. Zuletzt unterlag er am 25. Februar in Stuttgart dem Russen Alexander Powetkin knapp nach Punkten bei dem Versuch, Weltmeister im Schwergewicht zu werden.

Die Weltranglisten der großen Verbände

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung