Chantal Laboureur und Julia Sude tanken Selbstvertrauen für World-Tour-Finale

Beach-Duo Laboureur/Sude holt Bronze

SID
Sonntag, 28.08.2016 | 20:45 Uhr
Chantal Laboureur und Julia Sude haben Platz drei erreicht
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Das deutsche Beachvolleyball-Duo Chantal Laboureur/Julia Sude hat beim Grand Slam in Long Beach/Kalifornien das Ticket für das World-Tour-Finale in Toronto (13. bis 18. September) gelöst und mit Platz drei zudem das bisher beste Karriereergebnis bei einem Grand Slam eingefahren.

Im kleinen Finale setzten sich Laboureur/Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) in einem deutschen Duell mit 2:0 (21:16, 21:17) gegen die Essenerinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler durch.

In Toronto treten die jeweils acht besten Teams der World-Tour-Rangliste pro Geschlecht gegeneinander an, es dürfen aber maximal zwei Duos pro Nation antreten. Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg), die in Long Beach nicht am Start waren, waren als Ranglistenerste bereits qualifiziert. Laboureur/Sude verteidigten mit Bronze in Long Beach Platz zwei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung