Beachvolleyball

Auftakt nach Maß für Deutschland

SID
Donnerstag, 27.05.2010 | 22:23 Uhr
Julius Brink wurde 2009 Weltmeister
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Julius Brink und Jonas Reckermann stehen beim Grand-Slam-Turnier in Myslowice nach einem glatten 2:0-Sieg gegen das lettische Duo Samoilovs/Sorokins in der dritten Runde.

Die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann haben beim Grand-Slam-Turnier im polnischen Myslowice einen Auftakt nach Maß gefeiert und die dritte Runde erreicht. Das deutsche Topduo gewann nach dem ersten Gruppenspiel gegen die Russen Below/Daynow (21:16, 21:16) auch die Zweitrunden-Partie gegen Samoilovs/Sorokins 2:0 (21:18, 22:20).

Ebenfalls in Runde drei stehen David Klemperer/Eric Koreng, die Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif (Kiel/Bottrop) mit einem 2:0 (21:15, 21:16) in die Trostrunde schickten. Zuvor hatten Dollinger/Windschleif noch für eine Überraschung gesorgt, als sie die an Nummer zehn gesetzten Polen Kadziola/Szalankiewicz 2:0 (21:19, 21:19) besiegten.

Klemperer/Koreng hatten sich zu Beginn der mit 155.000 Euro dotierten Veranstaltung 2:0 (21:19, 21:15) gegen Ces/Ces aus Frankreich durchgesetzt.

Die Qualifikanten Marcus Popp/Mischa Urbatzka (Leubsdorf/Hamburg) beendeten das Turnier nach zwei Niederlagen auf dem 25. Platz. Nach dem 0:2 (9:21, 17:21) gegen die an Nummer vier gesetzten Spanier Herrera/Gavira musste sich das deutsche Duo den US-Amerikanern Fuerbringer/Lucena 1:2 (14:21, 24:22,7:15) gegschlagen geben.

Goller/Ludwig mit Startschwierigkeiten

Einen durchwachsenen Start legten die deutschen Teilnehmerinnen beim Weltserien-Turnier in Seoul hin. Die beiden Ex-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) kassierten nach einem 2:0 (21:16, 21:13) zum Auftakt gegen Minusa/Jursone aus Lettland ein 0:2 (12:21, 18:21) gegen die Brasilianerinnen Vieira/Leao.

Ebenfalls einen Sieg und eine Niederlage haben Katrin Holtwick/Ilka Semmler bei der mit 155.000 Euro dotierten Veranstaltung auf dem Konto. Nach der 1:2 (19:21, 21:17, 13:15)-Auftaktniederlage gegen die Schweizerinnen Kuhn/Zumkehr blieben Holtwick/Semmler mit einem 2:0 (21:12, 21:17) gegen die Japanerinnen Asao/Kusano im Turnier.

Geeske Banck/Anja Günther mussten nach einem 2:0 (21:8, 21:7) gegen Oh/Son aus Südkorea ein 1:2 (21:19, 17:21, 11:15) gegen die an Nummer sieben gesetzten Chinesinnen Xue/Xi hinnehmen.

Mehrsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung