Arroyo und Gala trennen sich

Von SPOX
Donnerstag, 05.03.2015 | 12:58 Uhr
Carlos Arroyo spielte seit 2013 für Galatasaray Liv Hospital
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Live
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder

Carlos Arroyo ist nicht länger Teil von Galatasaray Liv Hospital. Der Puerto Ricaner einigte sich mit dem Klub auf eine sofortige Auflösung seines Vertrags. Auch ein Big Man verlässt Gala.

Zwei Jahre lang spielte Carlos Arroyo für Galatasaray. Zwei Jahre lang zählte der Point Guard regelmäßig zu den besten Spielern der Türken. Nun findet Arroyos Engagement in Istanbul jedoch ein abruptes Ende. Wie der Verein offiziell mitteilte, einigte man sich mit dem Puerto Ricaner mit sofortiger Wirkung auf eine Auflösung des Vertrags. Grund ist offenbar Galas unsichere finanzielle Situation.

"Ich möchte diese Möglichkeit nutzen, um den großartigen Fans von Galatasaray für die Liebe und den Respekt zu danken, den sie mir entgegengebracht haben", erklärte Arroyo in einem Statement. "Mein Dank gilt auch Coach Ataman. Er hat mir während dieser schönen Jahre stets Vertrauen entgegengebracht."

Neben Arroyo ist auch Aleks Maric nicht länger Teil von Galatasaray. Der ehemalige Turkish Airlines Euroleague Champ wechselte erst im Dezember nach Istanbul, brachte es bislang aber auf lediglich sieben Top-16-Einsätze und kam dabei auf durchschnittlich 1,7 Punkten sowie 2,9 Rebounds.

Alles zur Turkish Airlines Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung