Basketball

Basketball-Euroleague: Final Four findet 2020 in Köln statt

SID
ZSKA Moskau gewann in der abgelaufenen Saison die EuroLeague.
© getty

Nächstes Basketball-Highlight in Köln: Zwei Tage nach der Zusage für die EM 2021 hat sich die Stadt am Rhein auch das Final Four der EuroLeague gesichert.

Vom 22. bis 24. Mai 2020 kämpfen in der Lanxess Arena die besten Klubs des Kontinents um den Titel. "Die Zusage für das Final Four der EuroLeague 2020 unmittelbar nach dem Zuschlag für die Vorrunde der EuroBasket 2021 ist großartig", sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

"Um ein neues Jahrzehnt einzuleiten, in dem wir neue Fans für die EuroLeague gewinnen wollen, haben wir uns für Köln als Gastgeber des nächsten Final Four entschieden", sagte Jordi Bertomeu, Präsident und CEO der Liga-Organisation. Man habe sich "für keine bessere Arena und keine lebhaftere und gastfreundlichere Stadt für Fans aus der ganzen Welt entscheiden können".

Im vergangenen Mai triumphierte ZSKA Moskau im spanischen Vitoria-Gasteiz. In der kommenden Spielzeit sind mit Meister Bayern München und Vizemeister Alba Berlin zwei deutsche Teams unter den 18 teilnehmenden Klubs vertreten. Noch nie konnte eine deutsche Mannschaft den Wettbewerb gewinnen.

Die Mehrzweckarena in Köln ist immer wieder Austragungsort für internationale Sportveranstaltungen wie etwa bei der Handball-WM der Männer 2007 und 2019 sowie der Eishockey-WM 2001, 2010 und 2017. Auch das Final Four der Handball Champions League findet am Dom statt. Bei der Basketball-EM in zwei Jahren wird in Köln eine Gruppenphase ausgetragen, die Finalrunde steigt dann in Berlin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung