BBL-Playoffs: Brose Bamerg gewinnt auch Spiel zwei gegen Bayern München

Playoffs: Bamberg mit einem Bein im Finale

SID
Donnerstag, 25.05.2017 | 20:08 Uhr
Andrea Trinchieri erlebte einen starken Endspurt seiner Mannschaft
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Meister Brose Bamberg hat sich im Playoff-Halbfinale der Bundesliga drei Matchbälle erspielt. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri gewann nach einem Krimi in der Schlussphase auch das zweite Spiel bei Bayern München 80:76 (41:39) und führt in der Best-of-Five-Serie 2:0.

Bayern lag vor 6700 Zuschauern fast über die gesamte Spielzeit in Front. Die entscheidenden Treffer für Bamberg erzielten Janis Strelnieks und Darius Miller in den letzten fünf Sekunden. "Großartiges Spiel. Großer Kampf", sagte Trinchieri, "wir haben weiter gespielt, auch als wir elf Punkte hinten waren. Das war ein enorm wichtiger Sieg."

Für Bamberg, das nach dem Pokalsieg um sein viertes Double spielt, war Fabien Causeur erfolgreichster Werfer. Der französische Shooting Guard erzielte 21 seiner 23 Punkte in der ersten Halbzeit. Erfolgreichste Werfer der Bayern waren der US-Amerikaner Devin Booker und der Serbe Vladimir Lucic mit zwölf und elf Punkten.

Das erste Duell hatte Bamberg nach einer überlegenen Vorstellung mit 82:59 (45:23) gewonnen. Spiel drei findet am Sonntag (17 Uhr im LIVETICKER) in Bamberg statt. Im zweiten Halbfinale steht es zwischen Hauptrundensieger ratiopharm Ulm und den EWE Baskets Oldenburg 1:1.

Die BBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung