Strafe für griechischen Basketballfan

SID
Dienstag, 21.02.2017 | 16:26 Uhr
Ein Fan von Panathinaikos bekam eine Haftstrafe auf Bewährung aufgebrummt
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Ein Basketballfan ist nach den Ausschreitungen beim griechischen Pokalfinale zwischen Panathinaikos Athen und Aris Saloniki (68:59) zu 16 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem muss der 34-Jährige 550 Euro Geldstrafe zahlen und darf zwei Jahre lang keine Arena besuchen.

Der Panathinaikos-Anhänger hatte eine Rauchbombe auf das Spielfeld geworfen.

Vor und nach dem Spiel hatten Fans in der Nick-Galis-Halle von Athen Bengalos gezündet sowie Plastiksitze aus der Verankerung gerissen und sie den herbeieilenden Sicherheitskräften entgegengeschleudert. Die Polizei nahm elf Randalierer in Gewahrsam, verletzt wurde niemand.

Das Endspiel begann mit einstündiger Verspätung. Panathinaikos trat erst an, nachdem die Forderung des Klubs auf Reduzierung der Zuschauerzahl auf 1100 Fans pro Verein erfüllt worden war. Die Halle fasst 5200 Besucher. Athen gewann zum sechsten Mal in Folge und zum insgesamt 18. Mal den Pokal.

Alle Basketball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung