46ers vor BBL-Rückkehr

SID
Samstag, 25.04.2015 | 11:31 Uhr
Zwei Jahre nach dem Aus in der BBL stehen die 46ers vor dem Wiederaufstieg
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Ein Traditionsteam steht vor der Rückkehr, gleichzeitig muss sich ein anderes verabschieden: Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach ihrem Aus in der Basketball-Bundesliga haben die Giessen 46ers den sportlichen Wiederaufstieg perfekt gemacht. Wird die Lizenz erteilt, spielt das Gründungsmitglied in der kommenden Saison erstklassig. Die TBB Trier muss dagegen den entgegengesetzten Weg nehmen.

"Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs und unsere Arbeit, die letztes Jahr schon begonnen hat", sagte 46ers-Trainer Denis Wucherer, langjähriger Nationalspieler: "Ich habe vom ersten Training an das Gefühl gehabt, dass da etwas ganz Besonderes entsteht."

Durch ein 70:62 (30:30) beim Nürnberger BC entschieden die Gießener, in den 60er- und 70er-Jahren fünfmal deutscher Meister, in der 2. Liga (ProA) die best-of-five-Halbfinalserie für sich. "Dass wir jetzt Nürnberg auch mit 3:0 geschlagen haben, ist einfach unfassbar und hätte ich so nicht erwartet", sagte Wucherer. Am Samstagmittag steigt die Aufstiegsfeier.

Trier steigt ab

Ganz anders war die Stimmung bei Wucherers früherem Nationalmannschaftskollegen Henrik Rödl. Der Trainer der Trierer musste am Freitag mitansehen, wie sein Team 78:83 (36:44) gegen ratiopharm Ulm verlor und damit die letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielte. 1990 war die TBB in die Bundesliga aufgestiegen.

"Ich bin natürlich sehr enttäuscht über den feststehenden Abstieg", sagte Rödl, Europameister von 1993: "Ich blicke auf fünf Jahre zurück, in denen wir viele gute Sachen gemacht haben. Und ich bin traurig, dass es zu Ende geht, aber das kann man nicht mehr ändern."

Für Trier nimmt eine in vielerlei Hinsicht schwierige Saison ein schlimmes Ende. Der Abstieg ist in erster Linie die Konsequenz großer finanzieller Probleme. Die Liga hatte dem Klub am 20. März wegen eines Verstoßes gegen das Lizenzstatut und wegen der Einreichung eines Insolvenzantrages insgesamt acht Punkte abgezogen. Dass vor knapp zwei Wochen nach einem Einspruch zwei Punkte zurückgegeben wurden, half der TBB nicht mehr.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung